Informationen
Veröffentlichungen, Formulare und Wissenswertes direkt von der Schulleitung für alle Eltern der Grund- und Mittelschule Aindling

An die Eltern und Erziehungsberechtigten unserer zukünftigen Schülerinnen und Schüler der 5. Jahrgangsstufe

Sehr geehrte Eltern, sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

wir heißen Ihr Kind als künftige/n Schüler/in an unserer Mittelschule am Lechrain Aindling schon heute herzlich willkommen. Wir sind sehr bemüht, die Klassenbildung sowie Gruppeneinteilung optimal zu gestalten. Möglichst genaue Schülerzahlen sind hierfür eine wichtige Voraussetzung. Aus diesem Grund bitten wir, die Mittelschulen im Landkreis Aichach-Friedberg, Ihr Kind für das Schuljahr 2022/23 offiziell bei uns anzumelden.

Was heißt das konkret für Sie?

Ihr Kind bekommt am Montag, den 2. Mai 2022, das Übertrittszeugnis

Wir benötigen dann eine persönliche Anmeldung an der Mittelschule Aindling. Ihr Sohn/Ihre Tochter muss bei der Anmeldung nicht zwingend dabei sein. Wir bieten Ihnen folgende Anmeldetermine an:

  • Montag, 02. Mai 2022 von 14:00 bis 17:30 Uhr
  • Dienstag, 03. Mai 2022 von 14:00 bis 17:30 Uhr
  • Mittwoch, 04. Mai 2022 von 09:00 bis 11:30 Uhr sowie von 15:30 bis 17:00 Uhr
  • Donnerstag, den 05.Mai 2022 von 09:00 bis 11:00 Uhr sowie von 14:00 bis 17:30 Uhr.
    Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

Sollten Sie an keinem der genannten Termine Zeit haben, setzen Sie sich bitte mit mir in Verbindung, damit wir einen alternativen Anmeldetermin finden.

Bitte bringen Sie zur Anmeldung Folgendes mit:

  • Übertrittszeugnis im Original
  • Geburtsurkunde Ihres Kindes in Kopie
  • Bei alleinerziehenden oder nicht verheirateten Elternteilen: amtlicher Nachweis über das alleinige bzw. gemeinsame Sorgerecht
  • Beachten Sie bitte gegebenenfalls die zu dieser Zeit gültigen Infektionsschutzregeln.
  • Melden Sie Ihr Kind an einer Realschule oder an einem Gymnasium für den Probeunterricht an, so findet dieser an den staatlichen Schulen vom 17. bis 19. Mai 2022 statt.
  • Besteht Ihr Kind den Probeunterricht nicht, erhalten Sie das Übertrittszeugnis zurück, bitte melden Sie Ihr Kind in diesem Fall zunächst formlos per Mail bei uns an, die persönliche Anmeldung müsste dann am Montag, den 23.05.2022 zwischen 14:00 und 17:30 Uhr erfolgen.

Hinweis
Wir bieten Ihnen am Donnerstag, den 23.06.2022, die Möglichkeit einer Schulhausbesichtigung und eines kurzen Elternabends zu folgenden Zeiten an:

  • Gruppe 1- 17 Uhr: Schülerinnen und Schüler mit den Anfangsbuchstaben A-M des Nachnamens
  • Gruppe 2- 18 Uhr: Schülerinnen und Schüler mit den Anfangsbuchstaben N-Z des Nachnamens
  • An der Schulhausbesichtigung kann der Schüler/die Schülerin mit einem Elternteil teilnehmen; zu diesem Termin erhalten Sie dann auch bereits die nötigen Informationen zum Beginn des neuen Schuljahres; bitte beachten Sie auch bei diesem Termin die eventuell aktuell geltenden Infektionsschutzregeln!

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
Mit freundlichen Grüßen
gez. Brigitte Beck, Rektorin

An die Eltern und Erziehungsberechtigten unserer zukünftigen Erstklässlerinnen und Erstklässler

Sehr geehrte Eltern, sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

auch wenn seit dem Jahreswechsel mittlerweile schon wieder einige Zeit vergangen ist, möchten wir es nicht versäumen Ihnen und Ihrer Familie alles Gute für das neue Jahr 2022 zu wünschen. Dieses Jahr wird für Sie ein ganz besonders, denn Ihr Kind wird ein Schulkind.

Schulpflichtig werden:

  • alle Kinder, die bis zum 30.06.2022 sechs Jahre alt sind
  • alle Kinder, die bereits einmal zurückgestellt wurden
  • alle Korridorkinder des letzten Jahres (geboren zwischen dem 01.07. und 30.09.2015) die nicht eingeschult wurden
  • alle aktuellen Korridorkinder (geboren zwischen dem 01.07. und 30.09.2016), bei denen die Erziehungsberechtigten den Beginn der Schulpflicht nicht auf 2023/2024 verschieben

Außerdem werden Kinder, die zwischen dem 1. Oktober und dem 31. Dezember 2016 geboren sind, auf Antrag der Erziehungsberechtigten ebenfalls schulpflichtig, wenn aufgrund der körperlichen, sozialen und geistigen Entwicklung eine erfolgreiche Teilnahme am Unterricht erwartet werden kann.

Die Anmeldung Ihres Kindes (Achtung: dies betrifft auch die aktuellen Korridorkinder, bei denen die Erziehungsberechtigten vorhaben, den Beginn der Schulpflicht auf 2023/24 zu verschieben)

Wir bitten Sie zunächst, den beiliegenden Fragebogen auszufüllen und diesen bis spätestens Montag, den 31. Januar 2022, an das Sekretariat der Grundschule/Mittelschule am Lechrain Aindling, Bgm.-Huber-Straße 4, 86447 Aindling, zurückzuleiten. Vielen Dank für Ihre Bemühungen!

Leider gehen wir zum jetzigen Zeitpunkt davon aus, dass wir die für Dienstag, den 22. März 2022 geplante Schuleinschreibung aufgrund der aktuellen Lage nicht in gewohnter Weise in Präsenz durchführen können.

Wir werden deshalb nach dem Erhalt der Fragebögen persönlich mit Ihnen Kontakt aufnehmen (Telefonisch oder per Mail), um mit Ihnen alles Weitere zu besprechen. Geben Sie uns deshalb unbedingt in gut leserlicher Schrift eine Telefonnummer und eine E-Mail-Adresse an, unter denen Sie gut zu erreichen sind.

Bitte beachten Sie auch das beigefügte Informationsgeheft.

Ich darf Ihnen bereits jetzt mitteilen, welche Unterlagen wir zur Einschulung Ihres Kindes benötigen:

  • Geburtsurkunde Ihres Kindes in Kopie
  • Nachweis Masernschutz
  • Untersuchungsbescheinigung des Gesundheitsamtes oder Bescheinigung über die U9-Untersuchung
  • Amtliche Nachweise über das alleinige bzw. gemeinsame Sorgerecht bei alleinerziehenden oder nicht verheirateten Elternteilen

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
gez. Brigitte Beck

M-Zug, M-Klasse, was ist das?
"M" steht für Mittlere Reife: Die Mittelschule bietet einen vierjährigen Bildungsgang an, einen M-Zug, der in eigenen Klassen zum Mittleren Schulabschluss führt.

Der M-Zug beginnt in der Jahrgangsstufe 7 (M7) und endet in der 10. Klasse (M10) mit der Abschlussprüfung zum Mittleren Schulabschluss. In weniger dicht besiedelten Gegenden Bayerns ist es notwendig, dass sich Mittelschulen in einem Verbund zur Bildung von M-Klassen zusammenfinden.

Was bringt der M-Zug?
Sie können innerhalb der eigenen Schulart Mittelschule über vier Jahre konsequent auf den Mittleren Schulabschluss vorbereitet werden. Dieser Abschluss ist dem Realschulabschluss gleichwertig und verleiht die gleichen Berechtigungen. Der Unterricht im M-Zug legt seinen Schwerpunkt auf Deutsch, Mathematik und Englisch. Weiterer Schwerpunkt ist das Lernfeld Arbeitslehre und die verstärkte Vorbereitung auf das Wirtschafts- und Arbeitsleben.

Die Vorteile des M-Zugs

  • kein Wechsel der Schulart
  • kürzere Schulwege
  • vertraute Unterrichtsmethoden
  • Klassenlehrerprinzip
  • verstärkte Praxis- und Berufsorientierung

Wer darf in den M-Zug hinein?
In die M7 (M-Klasse der Jahrgangsstufe 7) dürfen Schülerinnen und Schüler die im Zwischenzeugnis oder Jahreszeugnis der 6. Klasse die Durchschnittsnote 2,66 aus Deutsch, Mathematik und Englisch erreicht haben. Natürlich gibt es auch später noch Möglichkeiten, in die M8, M9 oder M10 zu gelangen.

Welche Abschlüsse sind erreichbar?

  • der Mittlere Schulabschluss am Ende der Jahrgangsstufe 10
  • der erfolgreiche Mittelschulabschluss am Ende der Jahrgangsstufe 9
  • der Qualifizierende Mittelschulabschluss (Quali) durch Teilnahme an der besonderen Leistungsfeststellung

Wie geht es nach der Mittelschule weiter?
Mit dem Mittleren Abschluss stehen Wege offen:

  • qualifizierte Ausbildung in einem anspruchsvollen Beruf
  • Berufsoberschule (für Bewerber mit Berufsausbildung)
  • Fachoberschule (für Bewerber ohne Berufsausbidung)
  • Laufbahn der Fachlehrer und Förderlehrer
Dienstag, März 01, 2022

An die Eltern und Erziehungsberechtigten unserer zukünftigen Schülerinnen und Schüler der 5. Jahrgangsstufe

Sehr geehrte Eltern, sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

wir heißen Ihr Kind als künftige/n Schüler/in an unserer Mittelschule am Lechrain Aindling schon heute herzlich willkommen. Wir sind...

Dienstag, März 01, 2022

An die Eltern und Erziehungsberechtigten unserer zukünftigen Erstklässlerinnen und Erstklässler

Sehr geehrte Eltern, sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

auch wenn seit dem Jahreswechsel mittlerweile schon wieder einige Zeit vergangen ist, möchten wir es nicht versäumen Ihnen und Ihrer Familie all...